food and drink

Samstag, 2. Dezember 2017

Resteessen

Piccolino verbrachte den Samstagvormittag bei uns, inklusive Mittagessen. Es gab Makkaroniauflauf mit viel geriebenen Käse, Schnittlauch, Knoblauch, Zwiebeln. Es ist eine Mahlzeit, die in unserer Familie zu den Bestsellern gehört..

03-2017-04

Viel bleibt davon nicht übrig.
Muss ich öfter machen, macht nicht viel Arbeit und koch sich von alleine.

Sonntag, 26. November 2017

Trüffelsonntag

Jedes Jahr treffen wir uns zum Trüffel-und-Pasta-Essen. Die Pasta natürlich selbstgemacht von der Hebamme, der Trüffel von Herrn B beigesteuert und der Architekt hat den Dessert beigesteuert. Der Sportlehrer, Frau siebensachen und der Piccolo haben beim Essen mitgeholfen.

30-2017-11

Getrunken haben alle etwas.

Dienstag, 7. November 2017

Grünkohlpesto

Die Grünkohlblätter habe ich zerzupft und kurz in siedendes Wasser geworfen, vorher die Stengel und harten Rippen herausgeschnitten, man kann sie würfeln und in den Linseneintopf geben.
Die Blätter nach dem Erkalten mit Olivenöl, Salz, Knoblauchzehen und gerösteten Sonnenblumenkernen im Cutter - oder wie immer man das nennt - zerkleinert. Zwei oder drei Esslöffel vom Pastakochwasser oder der Linseneintopfbrühe dazugeben.
Schmeckt fein zu Pasta oder wie hier zum Linsen-Gemüseeintopf. Und ist gesund in diesen nasskalten Tagen.
8-2017-11

Sonntag, 29. Oktober 2017

Olivenöl aus der Toscana

30-2017-10
Nach der langen Ruhepause eröffnet die Frantoia die Oliven-Press-Saison. Die Oliven, die wir während der vergangenen Woche geerntet haben (rund 2000kg waren es), werden gewogen und in diesen Behälter geleert. Sie werden gewaschen und die Blätter herausgeschwemmt. Danach wrden sie gemahlen, mit den Kernen, denn auch diese enthalten Öl.

32-2017-10
Der braune Brei wird in der Mühle von zwei grossen Steinrädern während einer halben Stunde weiter zerkleinert. Und danach portionsweise auf Filterplatten zum Pressen aufgetragen.

34-2017-10
Zu einem Turm zusammengesetzt kommen diese Platten in die Presse wo sie während etwa 20 Minuten mit hohem Druck ausgepresst werden. Wasser und Öl treten als braune Flüssigkeit aus. Diese wird in die Zentrifuge geleitet.

33-2017-10
Aus der Zentrifuge kommt dann das hellgrün-goldene Olivenöl heraus. In vergangenen Zeiten war das Verkosten des neuen Öls eine kleine Zeremonie. Die moderne Hektik erlaubt das wohl nicht mehr.

35-2017-10

29-2017-10
Das frische Öl. Es ist wegen der Schwebstoffe noch undurchsichtig und hat einen herben, grasigen Duft und einen leicht scharfen Nachgeschmack, der mit der Lagerung verschwindet.

Dienstag, 29. August 2017

Geschenke aus Bosnien

hat mir meine Freundin mitgebracht. (Den Trauben konnte ich nicht widerstehen und die kleinen würzigen Tomätchen sind auch schon gegessen))
23-2017-8

22-2017-8

Donnerstag, 10. August 2017

Ein Fisch zum Znacht

Zu einem Nachtessen in Stein am Rhein waren wir gestern abend eingeladen. Es traf sich eine Gruppe die sich selbst auch hin und wieder um das kulinarische Wohl einer grösseren Anzahl von Gästen bemüht.
Auf der Terrasse direkt am Rhein sassen wir und den kapitalen Hecht liessen sich die anderen schmecken. Ich hatte Gemüselasagne - nicht besonders aufregend in diesem Umfeld, denn der Hecht war eindrücklich.

6-2017-8

Samstag, 1. April 2017

Kochkurse und Käferfeste

Den Aprilscherz der NZZ habe ich heute erst auf dem zweiten Blick erkannt. Beim Frühstück war mir das grossformatige Bild von Mehlwürmern doch zu unappetitlich. Und jetzt muss ich Urs Bühler, dem Autor von "Stadt Zürich wird zur Insektenzüchterin", dankbar sein für eine witzige Lektüre.

maikäfer

Es wird ja schon länger über Würmer, Käfer und Spinnen für die menschliche Ernährung diskutiert. Die Idee solches Gewürm zu essen ist für mich einfach eklig. Man sollte lieber weniger oder gar kein Fleisch essen.
Ob die Bevölkerung lerne, den Ekel vor Kriech- und Krabbeltieren zu überwinden, da zeigten sich die Verantwortlichen zuversichtlich, meint Helga-Maja Flügelschlag (!!!) vom städtischen Gesundheitsamt. Mittels Kochkursen und sogenannten Käferfesten (!) in Schulen und Kindergärten.
Für 2030 werde das Unesco-Label "Primarily Bug Fed City" angestrebt.
Guten Appetit!

Schlimm fände ich, wenn das ganze KEIN Aprilscherz ist!
NB - es war einer!

Dienstag, 28. März 2017

Zum letzten Mal

Es wird wohl das letzte Mal sein dass Federkohl auf den Tisch kommt. Auf dem Markt ist er kaum noch zu finden, die Stände sind jetzt voller Frühlingsgrün, unter anderem auch mit Spargel für die die nicht warten können.

28-2017-9^3

Sonntag, 12. März 2017

Aus dem Wald

10-2017-3

11-2017-3

12-2017-03

Die einen freuen sich an dieser reichen Holzernte, ich war zufrieden mit dem Bärlauch. Die Blätter sind zwar noch ziemlich klein, sie könnten wohl Regen vertragen, aber der Bärlauch Pesto hat mit den Spaghetti zusammen sehr gut geschmeckt. Etwas scharf vielleicht. Aber sehr gesund!
Die Buche ganz links hatte wohl nach ihrem Umfang zu schliessen ein ehrwürdiges Alter. Schade eigentlich.

Montag, 6. März 2017

Powerpflanze

Gestern sind wir erwartungsvoll in den Wald gegangen um Bärlauch zu ernten und zum Mittag Risotto mit Bärlauchpesto zu kochen. Am versteckten Lieblingsplatz haben aber lediglich grüne Spitzen aus dem Laub geschaut. Enttäuschung. Im Stadtgarten hätte ich bereits ernten können, aber der Platz ist bei Hunden sehr beliebt....

06-2017-3

Suche

 

About

siebensachen ist seit November 2005 online

Archiv

Dezember 2017
November 2017
Oktober 2017
September 2017
August 2017
Juli 2017
Juni 2017
Mai 2017
April 2017
März 2017
Februar 2017
Januar 2017
Dezember 2016
November 2016
Oktober 2016
September 2016
August 2016
Juli 2016
Juni 2016
Mai 2016
April 2016
März 2016
Februar 2016
Januar 2016
Dezember 2015
November 2015
Oktober 2015
September 2015
August 2015
Juli 2015
Juni 2015
Mai 2015
April 2015
März 2015
Februar 2015
Januar 2015
Dezember 2014
November 2014
Oktober 2014
September 2014
August 2014
Juli 2014
Juni 2014
Mai 2014
April 2014
März 2014
Februar 2014
Januar 2014
Dezember 2013
November 2013
Oktober 2013
September 2013
August 2013
Juli 2013
Juni 2013
Mai 2013
April 2013
März 2013
Februar 2013
Januar 2013
Dezember 2012
November 2012
Oktober 2012
September 2012
August 2012
Juli 2012
Juni 2012
Mai 2012
April 2012
März 2012
Februar 2012
Januar 2012
Dezember 2011
November 2011
Oktober 2011
September 2011
August 2011
Juli 2011
Juni 2011
Mai 2011
April 2011
März 2011
Februar 2011
Januar 2011
Dezember 2010
November 2010
Oktober 2010
September 2010
August 2010
Juli 2010
Juni 2010
Mai 2010
April 2010
März 2010
Februar 2010
Januar 2010
Dezember 2009
November 2009
Oktober 2009
September 2009
August 2009
Juli 2009
Juni 2009
Mai 2009
April 2009
März 2009
Februar 2009
Januar 2009
Dezember 2008
November 2008
Oktober 2008
September 2008
August 2008
Juli 2008
Juni 2008
Mai 2008
April 2008
März 2008
Februar 2008
Januar 2008
Dezember 2007
November 2007
Oktober 2007
September 2007
August 2007
Juli 2007
Juni 2007
Mai 2007
April 2007
März 2007
Februar 2007
Januar 2007
Dezember 2006
November 2006
Oktober 2006
September 2006
August 2006
Juli 2006
Juni 2006
Mai 2006
April 2006
März 2006
Februar 2006
Januar 2006
Dezember 2005
November 2005

User Status

Du bist nicht angemeldet.

aktuell

Flower Crazy

Credits

Knallgrau New Media Solutions - Web Agentur f�r neue Medien

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page
xml version of this page (summary)
xml version of this page (with comments)
xml version of this topic

twoday.net AGB

resident of antville.org