Sonntag, 26. Juni 2016

Wohin gehen?

Ich glaube den Golden- bzw Lindberg ziemlich gut zu kennen. Doch es passiert mir immer wieder, dass ich keine Ahnung mehr habe wo ich bin und welche Richtung ich einschlagen muss. Vor allem wenn ich eine neuen Weg ausprobiere. Heraus kommt man ja immer aber ich wollte nicht am anderen Ende herauskommen.
Als die Geräusche der Autobahn zu hören waren sah ich sah mich nach Wegweisern um. Es gibt sie vereinzelt, aber wirklich nützlich waren sie nicht.

06-2016-37

06-2016-36

Dass ich auf einem Wanderweg bin, war ja klar.

06-2016-35

Das hier bringt auch nicht mehr Informationen. Ich könnte auf dem Helsana-Trail vielleicht einem Reha-Patienten begegnen? Aber wohl nicht am Sonntagmorgen um halb sieben.

06-2016-34

Endlich, die Strasse kenne ich. Doch weiss ich jetzt auch dass noch eine ordentliche Strecke vor mir liegt.
Nun, schliesslich bin ich wieder zuhause angekommen und das Frühstück hat auf mich gewartet

Samstag, 25. Juni 2016

Leben im Teich

Im Garten der Villa Bühler gibt es einen Teich in dem ich dieses Jahr sehr viele Kaulquappen beobachten konnte. Mit dem Piccolino sind wir durch den Garten und er hat festgestellt, dass die Kaulquappen zum Teil schon Beinchen haben und dass sogar winzig kleine schwarze Frösche im Gras herumhüpfen. Er war ganz fasziniert von diesen Tierchen.



06-2016-30

Ehrlich gesagt, ich weiss wenig über Kaulquappen, ich habe auch keine Ahnung welche Frösche oder Molche sich aus ihnen entwickeln. Hilfreich ist die Adresse der Koordinationsstelle für Amphibien und Reptilienschutz.
Übrigens habe ich gerade vor zwei Tagen einen schwarzen Molch im Keller gefunden, ich habe ihn an einen geschützten Ort im Garten freigelassen und ihn noch mit Wasser begossen weil es ein so heisser Tag war. Es war nicht das erste Mal dass ich so ein Tier im Keller gefunden habe.

Freitag, 24. Juni 2016

Shaun das Schaf

Heiss war es heute. Wir hofften dass dem Piccolino ein Besuch im Gewerbemuseum und der Ausstellung "Plot in Plastillin" gefallen würde. Sie widmet sich "dem grossartigen Variantenreichtum von Plastilin in Animation, Zeitgenössischer Kunst und Design", schreibt der Flyer.
Wallace und Gromit, Pingu oder Shaun the Sheep konnte man sich anschauen. Letztere gefielen dem P. besonders. Dass andere Filme eine "stete Auseinandersetzung mit dem ganz eigenen ästhetischen Ausdruck des Materials demonstrieren" liess ihn eher kühl.

06-2016-28

Anschliessend gab es einen Zvieri in dem wunderschönen Altstadtgarten des Gewerbemuseums. Während auf dem Kirchplatz die Vorbereitungen für das Albanifest auf Hochtouren liefen, war es im Garten kühl und ruhig, ein Geheimtip für heisse Tage. Die Zitronengraslimonade und die Glacekugeln waren fein.

06-2016-29

Mittwoch, 22. Juni 2016

Blauäugig

Seit ziemlich vielen Jahren bin ich auf eine "Lesehilfe" sprich Brille angewiesen. Einfache Lesebrillen versehen den Dienst zu meiner vollen Zufriedenheit (und der meines Augenarztes) Wenn ich Glück habe und lange genug suche finde ich immer wieder ein günstiges aber gutes Modell. Ich liebe farbige Rahmen, rot, blau, grün, pink, raubtier habe ich schon alles gehabt. In den letzten zwei Wochen haben drei meiner Lesebrille den Geist aufgegeben, meist ist es das winzige Schräubchen am Scharnier das unauffindbar herausfällt. Früher hatte manchmal ein mitleidiger Optiker das passende Schräubchen, aber heute bleibt nur der Mülleimer. Nicht sehr nachhaltig.
Nun habe ich in Konstanz einen Brillenladen ausprobiert, der farbige Brillen mit passenden Gläsern anbietet inklusive Sehtest und Wartezeit von einer Stunde. Natürlich nicht so günstig wie die Kaufhaus-Sehhilfen. Mal sehen wie es sich bewährt.

06-2016-27

Selfie im Badezimmerspiegel

Dienstag, 21. Juni 2016

Grosse Ereignisse*...

06-2016-26

...brauchen grosse Maschinen.

*Das Albanifest vom kommenden Wochenende. Aufgebaut wurde die Crazy Mouse.
NB es handelt sich nicht um die Crazy Mouse sondern um die Drifting Coasters. Laut Kommentar des Piccolinos war die Crazy Mouse bubig im Vergleich mit dieser neuen Achterbahn. Woher er das weiss?

Montag, 20. Juni 2016

Hochwasser am Bodensee

Eine Handbreit vom Überlaufen entfernt ist zur Zeit der Bodensee bei Konstanz. Dem Schwan macht dies das Futterbetteln einfacher.

06-2016-24

06-2016-25

Im März vor einem Jahr:

Sonntag, 19. Juni 2016

Kunst in Winterthur

Die Künstlergruppe Winterthur feiert ihr 100jähriges Bestehen mit einer Ausstellung in der Halle 1020 auf dem Sulzerareal. Nach der Ausstellung soll die Halle abgerissen werden.

06-2016-23
Christiane Ghilardi, Fragen Sie ihren Arzt oder Apotheker, Recycling, Mixed Medie, 2016

06-2016-22
Ron Temperli, ohne Titel, Beton, 2016

06-2016-20
Kathrin Bänziger, Welcome I, II, III, Fotoprint auf Blache, 2015

06-2016-19
Hier bin ich mir nicht sicher ob es sich überhaupt um ein "Kunstwerk" handelt, die Nummer 14 kann nicht sein. Der Tisch wurde auch weggetragen, doch das Wort Fluxus deutet auf etwas künstlerisches hin. Mir gefällt's.

06-2016-18
Christian Schwager, Geld verlochen, Kernbohrung, Handaushub, Kleimgeld, 2016

06-2016-21
Sabina Gnädinger, air walkers, Luft, Helium, Folie, 2016

Samstag, 18. Juni 2016

Sonntagmorgen...

...um sechs Uhr auf der Lindstrassenbrücke. Kein einziges Auto ist weit und breit zu sehen und die wenigen Sonnenstrahlen beleuchten das Swisscom- und weiter hinten auch das Sulzerhochhaus.

06-2016-17

Leider ist die Handyaufnahme nicht so scharf wie ich es gewünscht hätte. Das Sulzerhochhaus sieht aus wie ein weisser Baukastenklotz, jedoch ist seine Aussenfläche ebenso fein strukturiert wie die vom Swisscomhaus.

Freitag, 17. Juni 2016

Gurgeln, plätschern...

...tröpfeln, rauschen und brausen, das waren die Geräusche die mich heute morgen im Wald begleitet haben. Es war lärmig im Wald.
Neue Teiche und Bäche sind entstanden aber die braune Brühe im Walcheweiher lädt wohl niemand zum Bade ein. Es wäre ja auch viel zu kalt für einen Badeplausch.

06-2016-13

06-2016-14

06-2016-16

06-2016-15

Montag, 13. Juni 2016

Schönes für den Garten

An der Sonnenstrasse im schönen Bischofszell steht ein Haus umgeben von einem idyllischen Garten, mit Hecken, alten Bäumen und viel getöpferter Gartendekoration. In dem Garten gab es eine Ausstellung dieser Dekorationsstücke. Erdmännchen, Blumen, Katzen, Stelen und Verschiedenes was da fleucht und kreucht.

06-2016-09

06-2016-11

06-2016-10

06-2016-12
Die Federn haben mir am besten gefallen.

Suche

 

About

siebensachen ist seit November 2005 online

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Flower Crazy

Credits

Knallgrau New Media Solutions - Web Agentur f�r neue Medien

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page
xml version of this page (summary)
xml version of this page (with comments)

twoday.net AGB

resident of antville.org