Dienstag, 22. April 2014

Wildes Pesto

Meine liebe Nachbarin hat mich freundlicherweise zu einem Wildkräuternachmittag in Rosannas Garten eingeladen. Dort wurden wir mit Trinksame empfangen wobei mir der Wiesendrink, ein grüner Smoothie, besonders gut geschmeckt hat.

pesto1

Dazu wurde herzförmiger Toast mit wildem Pesto und Gänseblümchen gereicht. Auch sehr schmackhaft.

pesto2

Nach einigem Wissenswerten über Wildkräuter wurden wir im Garten losgelassen um Grünes und Blühendes zu ernten um es nachher ganz fein zu schneiden

pesto3

und mit gemahlenen Mandeln und Sbrinz oder mit gemahlenen Nüssen, fein gehackten getrockneten Tomaten und reichlich Olivenöl zu wildem Pesto zu verarbeiten.

pesto4

Auch wilder Kräuterbutter wurde hergestellt. Selbstverständlich wurde die ganze Zeit immer wieder probiert - und schliesslich durften wir alle etwas nach Hause nehmen.
Ich werde künftig aufmerksamer und nachdenklicher durch Wald und Flur gehen!

Sonntag, 20. April 2014

Alles alles Gute

Ein Geburtstag war Grund für die heutige Tessinreise. Unvorteilhaften Wetterprognosen zum Trotz wurden wir von Sonnenschein und blauem Himmel empfangen, gerade richtig für den Spaziergang dem See entlang.

Tessin1

Ein Mittagessen unter Kastanienbäumen in Locarno (Rote Polenta - sehr fein) danach Schokoladenkuchen, Geburtstagskerzli und Gesangsdarbietung.

tessin2

Sie war auch mit von der Partie

tessin3

Samstag, 19. April 2014

Es ist alles wurst!

Das Toggenburger Museum in Lichtensteig war heute nachmittag voll. Alle wollten die gestrickte Charcuterie sehen, die Madame Tricot ausstellt. In der Museumsküche sind die fleischigen und käsigen Kunstwerke zu sehen.

wurst5

wurst3

Man wollte aber auch die eigenen gestrickten Siedwürste, Salami, Mortadella, Cervelats und Wienerli und wie sie alle heissen abliefern, damit sie künftighin im Schaufenster die Vorübergehenden zum Museumsbesuch verlocken.

Diese Damen haben einen ganzen Korb voll Wurstwaren gebracht:

wurst6

Und hier Madame Tricot herself, das Rote in ihrer Hand ist die von mir gestrickte Salami!

wurst1

Die Ausstellung "gluschitg glismet" in der Reihe "Kunst trifft Museum" ist bis zum 26 Oktober jeweils Samstag und Sonntag zwischen 13 und 17 Uhr anzuschauen. Ein Museumsbesuch lohnt sich!
Toggenburger Museum Lichtensteig

Freitag, 18. April 2014

Kirschblüten in Berlin

Als ich in Berlin war haben die Bäume am Landwehrkanal in Treptow noch nicht geblüht aber es war trotzdem ein idyllischer Wegdem Kanal entlang, für Fussgänger, Jogger und Hundebesitzer.

kirschblüten2

Mittlerweile blühen die Bäume und in Teltow wird das 13. Japanische Kirschblütenfest gefeiert. Danke Susann für die Information und die schönen Bilder.

kirschblüten

Die japanischen Kirschenbäume an dem Ort wo früher die Mauer verlief, sind ein Geschenk:
"Entlang des Landwehrkanals in Richtung Spree befinden sich insgesamt 45 Kirschbäume, die Teil einer großen Spendenaktion eines japanischen Fernsehsenders waren. Als Freude über das Ende der deutschen Teilung sammelte man unter dem Titel Sakura-Campaign ab 1990 rund eine Million Euro, mit denen über 9.000 Bäume an ausgewählten, symbolträchtigen Orten gepflanzt wurden." Wikipedia

Was Süsses

an diesem kalten und trüben Freitag Feiertag.

rhabarber

Der bekannte und bewährte Streuselkuchenteig diesmal mit frischem Rhabarber vom Markt und diesmal nicht erst den Boden gebacken und dann gestreuselt sondern Boden, kleine Rhabarberwürfel und Streusel miteinander 60 Minuten im Ofen. Fertig. Rahm als Krönung wenn der Kuchen noch lauwarm ist. Schmeckt sehr gut!

Donnerstag, 17. April 2014

Morgenstund'

morgenstunde

Vollmond

Seit Mittwoch, 14. Mai 2014, 21:15:54 Uhr, nimmt er aber schon wieder ab.
Keinen Vollmond mehr verpassen? Man kann sich auch erinnern lassen. Hier!

Mittwoch, 16. April 2014

Drunter und drüber

Wer hier so neckisch dasteht, um sich auf MMM zu präsentieren, das bin natürlich ich. In einen schnell genähten Rock aus Viscosejersey mit einer Naht im Rücken, einem doppelten Gummizug in der Taille und einem Saum. Alles auf meiner 25jährigen Elna entweder im kleinen Zickzackstich oder einfach geradeaus.

rock grün4

Der Stoff war nicht billig, er fällt auch sehr schön und hat einen guten Gebrauchswert, aber was mich stört ist, dass man an den Einstichstellen das Weiss der Rückseite sieht, obschon ich eine neue Maschinennadel mit Stretch-Finish verwendet habe! Ich würde so einen Stoff mit weisser Rückseite nicht mehr kaufen.
Was mich hingegen freut: dass der grüne Tüll- und Georgette-Unterrock (dem ich im NoaNoa Ausverkauf nicht widerstehen konnte) so gut dazu passt.

Dienstag, 15. April 2014

Die Flaacher sind da

Heute auf dem Markt gabs zum ersten Mal frische Spargel aus Flaach. Sie waren sehr begehrt und ich konnte die letzten zwei Bündel ergattern. Dazu Brätler-Härdöpfel auch vom Markt.

Flaacher

Die Spargel haben sehr sehr gut geschmeckt. Aromatisch, frisch und ganz leicht süss.

Alles Gute zum Geburtstag

wünschen wir der Hebamme mit diesem Bild das heute vor fünf Jahren aufgenommen wurde.

windraedli2

Das Glück ist ein Windrädli

Sonntag, 13. April 2014

Grosse Wiese Tempelhof

Der Tagesanzeiger brachte dieser Tage einen Bericht über Berlin und über die (umstrittenen und umkämpften) Freiräume in dieser spannenden Stadt. Einer dieser Freiräume ist der ehemalige Flughafen Tempelhof, berühmt durch die Luftbrücke 1948/1949 und die Rosinenbomber.

Tempelhof4

Der Flughafen hat 2008 seinen Betrieb eingestellt und seither streiten unterschiedliche Bevölkerungsgruppen um die Zukunft dieser ca 300 ha grossen Wiese.
Ich bin querdurch,der ehemaligen Landebahn entlang, gelaufen. Es ist ein unglaubliches Gefühl auf dieser Weite zu stehen und am Rand ganz klein und im Dunst verschwimmend die Stadt zu sehen.

Tempelhof2

Tempelhof1

"Das Tempelhofer Feld soll überbaut werden, angefressen quasi" beschreibt es der Tagi. Mit der Überbauung werde auch ein historisches Monument zerstört, erklären die Gegner. Sie möchten das Grün als Naherholungsgebiet erhalten.

Tempelhof5
Vergrösserung durch Klick auf das Bild
Bildersuche zu Tempelhofer Freiheit ergibt viel interessantes Material.
Mehr Info zur Geschichte des Tempelhofer Feldes

Samstag, 12. April 2014

Jahrmarktsvergnügen

Heute waren wir wieder mit dem Piccolino unterwegs am Frühjahrsmarkt in St. Gallen. Auf die Ausstellung haben wir verzichtet und haben uns sofort ins Vergnügen gestürzt, Fahrt mit dem Riesenrad, Apfelküechli mit Vanillesauce, Magenbrot und eine Polizistenausrüstung für den Kleinen: Handschellen, coole Brille, Pistole mit "Munition" und ein WalkiTalki, alles in echt chinesischer Qualität. Mein leicht schlechtes Gewissen beim Kauf wurde durch die grosse Freude des Kleinen wettgemacht. (Er will ja mal Polizist werden - oder doch lieber Feuerwehrmann?)

jahrmarkt

Freitag, 11. April 2014

Kunst Stricken

Heute durfte ich an Madame Tricots Stricktreffen teilnehmen. Eva aus Köln war zu Besuch und hat uns nebst gestrickten und gefilzten Bananenschalen auch Hamlet und Zombie mitgebracht.
zombie und hamlet

Eine beeindruckende Schmeissfliege ist in Evas Gepäck mitgereist, die so schön ist, dass man sich beinahe mit den lästigen Biestern anfreunden könnte.

fliege

Und Evas Stonehenge Necklace könnte ein Projekt für nächsten Winter werden, ich bin überzeugt es wärmt den Nacken schöner als jeder Neckwarmer.

NB: Ich habe an dem Treffen eine Wurst gestrickt! Mehr darüber ein anderes Mal.

Suche

 

Über

siebensachen ist seit November 2005 online Mail an: w.bellwald+swissonline.ch

die letzten tage

Wildkräuternachmittag...
...hört sich ja spannend an! Das Pesto hätte...
Susann (Gast) - 24. Apr, 11:15
Madame
Tricot strickt ebenso verlockenden Käse wie sie...
waltraut - 20. Apr, 21:42
Nicht nur...
...die Würste finde ich beeindruckend, im Hintergrund...
Susann (Gast) - 20. Apr, 09:05

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Kommentare

Flower Crazy

Credits

Knallgrau New Media Solutions - Web Agentur f�r neue Medien

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page
xml version of this page (summary)
xml version of this page (with comments)

twoday.net AGB

resident of antville.org