Donnerstag, 29. Januar 2015

Baumpflege

Hier am oberen Ende des Stadtparks standen auch schon mehr Bäume.

098

Mittwoch, 28. Januar 2015

Wunderschönprächtig

"Glaubenssachen des Alltags" heisst die feine Ausstellung im Museum Appenzell. Sie ist auch für Besucher ohne katholischen Hintergrund eine Augenweide.
"Gegenstände des Glaubens nehmen in jeder Gesellschaft eine besondere Stellung ein. Sie vermögen religiöse, oft abstrakte Vorstellungen und existentielle Sinnfragen anschaulich darzustellen. Glaubensdinge machen religiöses Empfinden auf sinnliche Weise sichtbar und greifbar."
Seit über 100 Jahren sammelt das Museum Glaubensdinge. Wenn bei Renovationen oder Räumungen solche Gegenstände "überflüssig" werden, werden sie meist ins Museum gebracht.. Sie einfach zu entsorgen wird als pietätlos empfunden.

096

095
Herrgottswinkel
Die Ausstellung in Appenzell läuft bis zum 25.Mai 2015
Flyer Wunderschönprächtig

Dienstag, 27. Januar 2015

Beim Eindunkeln

092

091

093

094
Fahrt mit der Appenzellerbahn

Montag, 26. Januar 2015

Blitzblau

090

Morgens um acht. In Wirklichkeit war es viel schöner, der Himmel war blitzblau und liess auf einen schönen Tag hoffen, um 10 Uhr war wieder alles grau.

Sonntag, 25. Januar 2015

Wetterumsturz

Wir waren heute zum Zmorgen eingeladen, draussen war wieder alles weiss.

088

Samstag, 24. Januar 2015

Kürbissuppe

087

Mit einem orange Hokkaido Kürbis vom Markt wurde die wohl für diese Saison letzte Kürbissuppe gekocht. Ich liebe diese Sorte, ihr Geschmack ist fein und man muss sie nicht schälen. Im Dampfkochtopf verkocht sich ihre Schale komplett, danach würzen und kurz noch den Mixstab hineinhalten. Mit Korianderblättern, gerösteten Kürbiskernen, einem Klacks Sauerrahm und einem feinen Brot war das ein wärmendes Mittagessen an diesem trübkalten Samstag.

Freitag, 23. Januar 2015

Farbstark

Früher war es der Katalog des schwedischen Möbelhauses, der bei seinem Neuerscheinen immer interessiert durchgeblättert wurde. Heute ist es der Katalog der schwedischen Modeschöpferin deren "farbstarker" Frühjahrskatalog meine Sehnsucht nach den wärmeren und helleren Tagen verstärkt. Von den Socken bis zum Mantel reicht die Auswahl.

086

Auch wenn die Mode für mich manchmal gar etwas "stark" in den Grössen erscheint, die Farben haben es mir angetan. Ich habe schon ein paarmal etwas gefunden das ich nicht mehr missen möchte.
MMM ist ja schön und gut, aber ob das genähte Projekt jedesmal so herauskommt wie frau es sich vorgestellt hat, ist nicht sicher.
Ich liebe die klare Linie der Kataloge und besitze schon einige, denn sie liefern farbstarkes Material für Collagen und andere kreative Anwandlungen!

Donnerstag, 22. Januar 2015

Zum Geburtstag

Meine Nachbarin feiert heute Geburtstag um ihr eine Freude zu machen habe ich dieses kleine Arrangement mit Traubenhyzinthen gebastelt.

084

Eigentlich sollte die Schale mit Buchen oder Eichenblättern ummantelt werden, die Eichenblätter waren jedoch zu starrig und die Buchenblätter zu weit abgebaut, sie kräuselten sich oder zerbrachen. Also habe ich Blätter aus allen möglichen Packpapierresten geschnitten, ein paar golden angemalt, auf einigen Blattadern gezeichnet und alles mit Kleister aufgeklebt.

085

Die Schale (Papiermachee über einen Luftballon) ist innen mit Plastikklebstreifen ausgekleidet und mit Erde gefüllt. Die Blumenzwiebeln hineingepflanzt und die Oberfläche mit Moos, Steinen und anderen hübschen Naturmaterialien bedeckt.

Mittwoch, 21. Januar 2015

Bedrohte Existenz

Singvögel aus der Reihe Brutvögel Europas aus dem schweizerischen Silva-Verlag. Das Buch ist von 1956, ich habe es antiquarisch gekauft, ein Zufallsfund und spottbilig.

083

Es ist voller wunderschöner Darstellungen. Man wird wehmütig wenn man realisiert wie viele der abgebildeten Vögel bereits ausgestorben oder stark gefährdet sind.
"Das vorliegende Buch möchte helfen, Liebe und Verständnis für die gefährdeten Singvögel in breitesten Schichten des Volkes zu wecken...Die immer tiefer und rücksichtloser in die natürlichen Lebensräume eingreifende Kultur bedroht die Existenz unserer gefiederten Freunde."

082 Zeisige

Die Illustrationen stammen vom Künstler Walter Linsenmaier, Tierforscher und Museumsgründer.

Dienstag, 20. Januar 2015

Der Hölle Rache kocht....

Als ich noch ein Kind war konnte man gelegentlich am Radio Florence Foster Jenkins eine Arie der Königin der Nacht aus der Zauberflöte singen hören. Ich war immer beeindruckt vom Mut dieser Frau, die sich 1944 für ihr Konzert die Carnegie Hall mietete - was sie sich als reiche Erbin ja leisten konnte. Die Vorstellung war ausverkauft.
Nun bin ich bei SpiegelOnline zufällig auf einen Link zu dieser Darbietung gestossen und möchte diejenigen, die das Singereignis nicht kennen, damit „beglücken“.
Wikipedia zu Florence Foster Jenkins
Es soll auch einen Film über die Sängerin geben mit Meryl Streep und Hugh Grant..

Suche

 

About

siebensachen ist seit November 2005 online

die letzten tage

Danke
für den Hinweis! Liebe Grüsse - Schreibman
Schreibman - 28. Jan, 19:18
Herbst?
sieht lecker aus
diehebamme (Gast) - 24. Jan, 22:10
Sieht super aus und ist...
Sieht super aus und ist echt kreativ!
Echo vom Lindberg (Gast) - 23. Jan, 20:50

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Kommentare

Flower Crazy

Credits

Knallgrau New Media Solutions - Web Agentur f�r neue Medien

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page
xml version of this page (summary)
xml version of this page (with comments)

twoday.net AGB

resident of antville.org