Freitag, 26. Mai 2017

Ein Geburtstag

18-2016-05

Er hat heute Geburtstag und ich wünsche ihm Glück, Liebe, Erfolg, Zufriedenheit und noch viele gelöste TagesAnzeigerKreuzworträtsel.

Sonntag, 21. Mai 2017

Sonntagmorgen

Es versprach ein schöner Tag zu werden, so war ich schon vor sieben Uhr unterwegs.
WP_20170521_06_33_25_Pro (2)

Dienstag, 16. Mai 2017

Im Appenzeller Land

Ein Ausflug nach Appenzell mit dem roten Bähnli und ein Spaziergang weiter hinter ins Tal nach Weissbad am Fuss des Hohen Kasten. Dort ein feines Mittagsbuffet und nach dieser Stärkung zurück nach Appenzell.
Unterwegs stoßen wir auf ein kleines Naturparadies. Man kann es kaum beschreiben, da waren Haufen von Holzabfällen, Steinhaufen, allmögliches gesammeltes Naturgut, was uns ja immer besonders gefällt. Weidenstöcke bewurzeln sich in Wasserkübeln. Abgestorbene Bäume sind in Wildtierunterkünfte verwandelt.
Nichts ist zu hören als Vogelgezwitscher, Wasserrauschen und Insektensummen.
Nanisau heisst das kleine Reservat, beim späteren Ggln habe ich herausgefunden dass es in Gefahr ist, Parktplätze sollen hier entstehen oder Tennisplätze.
Ich hoffe sehr dass dies nicht zustande kommt.

13-2017-05

14-2017-05

16-2017-05
Erinnern an die riesigen Steinfiguren der Osterinseln.

Sonntag, 14. Mai 2017

Muttertag

Im Tagesanzeiger war am Mittwoch ein Beitrag über berühmte Künstler und wie sie ihre Mütter sehen, beziehungsweise gesehen haben.
Gefühlt könnte ich gut Erwin Wurms Mutter sein.

Auch interessant: Sie glauben nicht, wer schon die „Mutter aller“ war…

Wir haben Muttertag mit der ganzen Familie auf unserem Balkon begangen bei K&K. Vorsichtshalber habe ich zwei Kuchen gebacken, den bewährten Streuselkuchen, diesmal habe ich eine Mango-Füllung ausprobiert. War sehr sehr gut! Der zweite Kuchen war der ebenfalls bewährte Himbeeren-Rhabarber-Mandelscheiben-Kuchen, der durch ein Mischgeschick beim Produktionsvorgang sogar noch viel besser geworden war.

Samstag, 13. Mai 2017

Vielklang

Am heutigen musikalischen Workshop im Kirchgemeindehaus Oberwinterthur konnten wir auswählen ob wir Groven & Swingen wollten, Stimm-Fitness betreiben oder Gesangbuchlieder neu kombiniert singen wollten. Und es galt herauszufinden ob wir Einatmer oder Ausatmer sind (hängt mit dem Geburtstag zusammen). Vielsaitig, vielstimmig, vielfältig war das Angebot und es gab neue Bekanntschaften zu machen. Nur schade dass man nicht das ganze Programm wahrnehmen konnte. Am meisten beeindruckt haben mich die Gesangbuchlieder, neu kombiniert und improvisiert, wir sind geradezu über uns hinausgewachsen. Das soll uns erst einmal nachmachen, drei, vier oder fünf verschiedene Lieder auf einmal zu singen, und es tönt auch noch gut. Das war ein super Tag!

Mittwoch, 10. Mai 2017

Vjeverica - das bosnische Eichhörnchen

In der Stadtbibliothek werden regelmässig besondere "Events" angeboten. Vergangene Woche waren dies Blitz-Unterricht/Kennenlern-Stunden in verschiedenen Sprachen. Ich habe die Bosnische Stunde besucht. Es war ein gutes Erlebnis, links neben mir sass ein junger Mazedonier, rechts eine junge Ukrainerin.
Radmila Miljkovic trug uns ihr Gedicht über einen jungen Strassenmusikanten vor "Pesma Ulicnom Sviracu". Auch wenn ich kein Wort verstanden habe, wurde deutlich, dass es um Heimatlosigkeit um Fremdsein ging.
kletterer2
Weil ich vor längerer Zeit einen bosnischen Kindervers (vom Eichhörnchen) auswendig gelernt habe, hat man mich aufgefordert das Gedicht vorzutragen.
Eci peci pec
Ti si male zec
Aja mala vjeverica
eci peci pec.
Hier gibt es ein Video dazu.

Sonntag, 7. Mai 2017

Kunstausstellung

Am Freitag,16. Juni, beginnt die Kunstausstellung in Winterthue, bei der unter dem Titel "Unjurierte" Jedermann und Jedefrau mit machen kann. Ich habe an den früheren Ausstellungen, sie werden nur alle drei bis vier Jahre durchgeführt, immer gedacht "da möchte ich auch mitmachen"! Und dieses Jahr habe ich mich angemeldet und habe auch einen Platz bekommen. Die sind übrigens immer sehr begehrt!

08-2017-05

Ich bin am Durchsuchen meiner Werke nach Ausstellbarem und bin auch daran Neues zu schaffen. Es macht Spass auf ein Ziel hinzuarbeiten.

Samstag, 6. Mai 2017

Urban knitting

Letztes Jahr sind wir in Bosnien unterwegs gewesen mit einem Bus der auch schon bessere Tage gesehen hat. Sein Chauffeur hat uns mit ihm überall hingebracht wo wir hinwollten. Der Bus war zuverlässig, seine Innenausstattung eigenwillig.
Dieser Bus ist mir eingefallen als ich durch Zufall auf diesen Beitrag in einem finnischen Blog gestossen bin. Ich habe kein Wort verstanden aber die Bilder haben mir sehr gefallen.

webb_miniatyr5

Den Ursprung der Bilder habe ich versucht herauszufinden, aber eine fast halbstündige Recherche hat mich zu keinem Resultat geführt.

Donnerstag, 4. Mai 2017

Bänklistreit

Um 300 000 Franken zu sparen wurden in Winterthur klammheimlich 40 öffentliche Sitzbänke entfernt. Oder Vielleicht um Platz zu schaffen für knapp 80 unterschiedlich gestalteten Bänkli im Stadtkern?
Bequemer oder schöner als die winterthurroten Sitzbänke sind die poppig bunten kistenähnlichen (Werbe-)Bänke allerdings nicht. Bis Oktober sollen sie stehen bleiben.

04-2017-05

05-2017-05

06-2017-05
Dekoration aus Deckeln.

Das Design von Form und Dekoration scheint verbesserungswürdig, aber sicher sind viele Stadtgänger froh wenn sie sich ein bisschen hinsetzen können.

Leider sind die ersten Bänke bereits vandalisiert worden.

Mittwoch, 3. Mai 2017

Brrrr

Hinter dem Gebüsch auf der linklen Seite der Eulach verbrigt sich das "Geisi", das Winterthurer Schwimmbad. Es hat am 1. Mai die Saison eröffnet.

02-2017-05

Leider produziert sich das Wetter keinesfalls schwimmbadfreundlich, bei 10 bis 12 Grad hat kaum jemand das Bedürfnis sich ins kalte Wasser zu stürzen. Auch wenn es noch so gepflegt aussieht.

03-2017-05

Im Hintergrund einer der letzten Fabrikschornsteine der ehemaligen Industriestadt Winterthur.

Suche

 

About

siebensachen ist seit November 2005 online

Archiv

Mai 2017
April 2017
März 2017
Februar 2017
Januar 2017
Dezember 2016
November 2016
Oktober 2016
September 2016
August 2016
Juli 2016
Juni 2016
Mai 2016
April 2016
März 2016
Februar 2016
Januar 2016
Dezember 2015
November 2015
Oktober 2015
September 2015
August 2015
Juli 2015
Juni 2015
Mai 2015
April 2015
März 2015
Februar 2015
Januar 2015
Dezember 2014
November 2014
Oktober 2014
September 2014
August 2014
Juli 2014
Juni 2014
Mai 2014
April 2014
März 2014
Februar 2014
Januar 2014
Dezember 2013
November 2013
Oktober 2013
September 2013
August 2013
Juli 2013
Juni 2013
Mai 2013
April 2013
März 2013
Februar 2013
Januar 2013
Dezember 2012
November 2012
Oktober 2012
September 2012
August 2012
Juli 2012
Juni 2012
Mai 2012
April 2012
März 2012
Februar 2012
Januar 2012
Dezember 2011
November 2011
Oktober 2011
September 2011
August 2011
Juli 2011
Juni 2011
Mai 2011
April 2011
März 2011
Februar 2011
Januar 2011
Dezember 2010
November 2010
Oktober 2010
September 2010
August 2010
Juli 2010
Juni 2010
Mai 2010
April 2010
März 2010
Februar 2010
Januar 2010
Dezember 2009
November 2009
Oktober 2009
September 2009
August 2009
Juli 2009
Juni 2009
Mai 2009
April 2009
März 2009
Februar 2009
Januar 2009
Dezember 2008
November 2008
Oktober 2008
September 2008
August 2008
Juli 2008
Juni 2008
Mai 2008
April 2008
März 2008
Februar 2008
Januar 2008
Dezember 2007
November 2007
Oktober 2007
September 2007
August 2007
Juli 2007
Juni 2007
Mai 2007
April 2007
März 2007
Februar 2007
Januar 2007
Dezember 2006
November 2006
Oktober 2006
September 2006
August 2006
Juli 2006
Juni 2006
Mai 2006
April 2006
März 2006
Februar 2006
Januar 2006
Dezember 2005
November 2005

User Status

Du bist nicht angemeldet.

aktuell

Kunstausstellung "Unjurierte" Winterthur Eulachhallen Mo-Fr, 16 - 22 Uhr Sa - So, 10 - 18 Uhr Eintritt frei Halle 2, Koje 21

Flower Crazy

Credits

Knallgrau New Media Solutions - Web Agentur f�r neue Medien

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page
xml version of this page (summary)
xml version of this page (with comments)

twoday.net AGB

resident of antville.org